Prof. Inge Rosar, Deutschland

Inge Rosar studierte in der Klavierklasse von Prof. Walter Blankenheim an der Hochschule für Musik in Saarbrücken Musikerziehung und beendete ihre Studien mit dem Konzertexamen.
Sie gewann Auszeichnungen in vielen Wettbewerben; so den  1. Preis im International Bach Competition, Paris, Frankreich (1983); den 1. Preis für zwei Klaviere im International Piano Duo Competition “Carlo Soliva”, Moncalieri, Italien, 1986; den Master-Players-Prize im International Piano Duo Competition, Lugano, Schweiz, 1989. Sie konzertierte als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin in Europa, Russland, den USA, Argentinien, Südkorea und Australien.

1992, zusammen mit Prof. Walter Blankenheim, organisierte Inge Rosar den 1. Internationalen Klavierwettbewerb J. S. Bach (welcher in der Hochschule für Musik in Saarbrücken stattfand). 1998 wurde Inge Rosar gebeten, ein Jurymitglied dieses Internationalen Klavierwettbewerbs Johann Sebastian Bach in Saarbrücken, Deutschland zu werden. Von 2007 an war sie die künstlerische und administrative Leiterin sowie die Jury-Vorsitzende des Wettbewerbs. Seit 2017 wird der Wettbewerb von Inge Rosar und  Dr. Kirill Monorosi im künstlerischen und administrativen Leitungsteam geführt.

Inge Rosar erhielt 2001 einen Ruf als Professorin für Klavier und Didaktik/Methodik an die Hochschule für Musik in Würzburg (University of Music Würzburg), Deutschland. Nach ihrer Pensionierung im April 2020 gründete sie, zusammen mit Dr. Kirill Monorosi und Olaf Krüger  die International Johann Sebastian Bach Academy in Memoriam Walter Blankenheim.

Im Januar 2012 erschien ihre Schrift zu: “Probleme und Chancen: Gestaltung der Klavierwerke von J. S. Bach auf dem modernen Klavier“ und wurde im Buch The Pianist’s Craft. Mastering the Works of Great Composers bei Scarecrow Press in den USA publiziert.

Von 2009 an gab Inge Rosar viele Meisterkurse und Vorlesungen in Universitäten in ganz Europa, Russland, den USA, Argentinien, Südkorea und Australien. 2012 begann sie, Klavierwerke von J. S. Bach einzuspielen und hat bis 2020 sieben CDs aufgenommen.

Links zu Aufnahmen und Live-Konzerten siehe hier:
Live-Aufnahmen
CDs