Dr. Kirill Monorosi, Australien

Kirill Monorosi studierte am Moskauer Konservatorium und an der Franz-Liszt-Hochschule für Musik in Weimar, wo er ein Diplom und ein Aufbau-Studium A in Klavierperformance erhielt. Anschließend promovierte er in Musikwissenschaft am Sydney Conservatorium of Music, Australien.

Kirill hat Konzerte mit Solo-, Kammermusik- und Liedern in Europa, Australien und Russland gegeben. Das Repertoire reicht von englischen Virginalisten bis zu Werken, die in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen australischen Komponisten produziert wurden.

2009 wurde er zu einem Solokonzert auf Liszts Klavier im Liszt Museum in Weimar eingeladen. 2012 führte er in einer Reihe von Vortragsabenden die Weltpremiere von César Cuis Variations-Preludes Op. 104 auf.

Kirill hat den 1. Band des Wohltemperierten Klavier von JS Bach eingespielt sowie eine Live-Aufnahme von Beethovens Diabelli-Variationen veröffentlicht.

Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter das renommierte Churchill Fellowship (2014). Im Internationalen Klavierwettbewerbs J. S. Bach 2010, Würzburg war er Finalist und Diplompreisträger. Seit 2016 ist er Jurymitglied dieses Wettbewerbs und seit 2017, zusammen mit Prof. Inge Rosar, Künstlerischer und administrativer Leiter dieses Wettbewerbs.

In Kirills vollem Stundenplan sind neben Vorlesungen am Sydneyer Conservatorium of Music (der University von Sydney) und Forschungen auch Konzertreisen und Meisterkurse in Australien, Asien, Europa, Lateinamerika und Russland enthalten.

Links zu Aufnahmen und Live-Konzerten siehe hier:
Live-Aufnahmen
CDs